Deutsch English zur Facebook-Seite des Gasthofs Sollner Hof zur Google+ Seite des Gasthofs Sollner Hof
  • Nach dem Brand
  • Wiederaufbau nach dem Brand
  • Sollner Hof vor dem Krieg
  • Wiederaufbau nach dem Krieg
  • Der Gasthof heute

Geschichte

Geschichte & Tradition

1587
Erste geschichtliche Erwähnung des Anwesens.

1612
Im Besitz von Balthasar Sämer, der dem Gut seinen Namen gibt: Sämerhof

1858
Erster Plan mit erkennbarem Gebäude in der Größe des Sollner Hofes. Hier wahrscheinlich auch Umbenennung in „Sollner Hof“ durch die damaligen Besitzer Hanfstingl.

1892
Ein Feuer, das durch Brandstiftung im Sollner Hof gelegt wird, zieht insgesamt sieben Gebäude in Mitleidenschaft.

Nach dem Brand
Wiederaufbau nach dem Brand

1904
Josef Wittmann (vormals Metzger und Schankkellner im Deutschen Theater) und seine Frau Victoria bewirtschaften die Gaststätte zur Alten Pinakothek in der Barer-/Ecke Gabelsbergerstraße.

1908
Geburt der Tochter Victoria (Dora) Wittmann

1912
Pachten die Eheleute Wittmann das Gasthaus „Zum Hirschen“ am Bahnhof Solln.

Viktora Wittmann
Josef Wittmann

1934
Ersteigern Josef und Victoria Wittmann (die Urgroßeltern der heutigen Besitzer) den Sollner Hof. Der Kaufpreis, zu welchem ihn das Ehepaar ersteigerte, betrug 50.000,00 Reichsmark. Hinzu kamen weitere 50.000,00 Reichsmark, die die Wittmanns in Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen investierten.

1937
Heirat der Tochter Dora und Michael Heigl, welcher seit 1935 im Gasthof Sollner Hof als Metzgermeister angestellt war. Noch im selben Jahr kam ihr Sohn, Josef Heigl, zur Welt.

Victoria, Michael und Joseph Heigl
Gaststätte vor dem Krieg
Wiederaufbau Gaststätte nach dem Krieg

1941
Michael Heigl wird in den Krieg nach Rumänien eingezogen. Geburt der Tochter Liane

1944
Drei Brandbomben fallen in den Speicher des Sollner Hofs, jedoch keine setzt den Speicher in Brand. Fünf weiter Bomben fallen in den Hof.

1946
Michael Heigl kehrt aus der Gefangenschaft zurück.

1948
Geschäftsübernahme von Josef und Victoria Wittmann durch den Schwiegersohn und Tochter.

1951
Sohn Josef Heigl, absolviert seine Metzgerlehre und wird in den Ablauf des elterlichen Betriebes integriert. Anschließend erweitert er seine Kenntnisse u. a. in Dortmund und Karlsruhe und legt erfolgreich die Metzgerprüfung ab.

1961
Heirat von Josef Heigl und Hildegard Horner, Großhandelskauffrau und Absolventin der Kermeß Hotelfachschule.

1962
Geburt von Sohn Michael (der seit 1989 mit seiner Frau Rosina das Hotel Heigl führt)

1966
Geburt von Tochter Susanne

1971
Baubeginn des Hotels Sollner Hof

1972
Geburt von Tochter Ursula
Eröffnung des Hotels Sollner Hof.

1973
Liane Heigl, die das 1967 eröffnete Hotel Heigl führt, ehelicht den Bauleiter und Polier Egon Fibich. Durch einen tragischen Fahrradunfall kommt sie 1975 ums Leben. Egon Fibich verstirbt 1989.

1975
Josef und Hildegard Heigl übernehmen die Gaststätte Sollner Hof. Michael Heigl sen. unterstützt sie noch aktiv bis Anfang der 80er Jahre. Er kümmert sich zusammen mit seinem Sohn um die Herstellung der hausgemachten Fleisch- und Wurstgerichte. Im Jahr 1983 verstirbt er.

1979
Renovierung der Gaststätte. Einbau der Holzdecke, Entlüftungsanlage und des Kachelofens

1985
Unterkellerung des im Süden befindlichen Hofbereichs und Einbau des Sanitärbereichs, sowie Umkleideräume und sanitäre Einrichtungen für Mitarbeiter. Im Gastraum entstand bei dieser Umbaumaßnahme die Nische 2 und die Zirbelstube.
Neugestaltung der Küche und Spülküche.

1989
Susanne Heigl heiratet Joachim Sickendiek, Hotelbetriebswirt, Koch und Sohn einer Gastronomenfamilie aus Versmold bei Bielefeld.

1991
Übernahme des Gasthofs Sollner Hof durch Schwiegersohn Joachim und Tochter Susanne.

1995
Bau der Laube im Süden, sowie des Vordaches im Norden des Gebäudes. Der gesamte Innenbereich wurde mit einer Rundum-Sitzbank versehen.

2005
Josef und Hildegard Heigl begeben sich in den (Un-) Ruhestand und legen die Geschäfte in die Hände der Kinder. Ursula und Torsten Heigl übernehmen das Hotel Villa Solln. Susanne und Joachim Sickendiek das Hotel Sollner Hof. Michael und Rosina Heigl als Eigentümer den Gasthof Sollner Hof, der jedoch weiterhin von Familie Sickendiek geführt wird.

Die besten Konditionen bei uns direkt!

prüfen und online buchen